Welcher Netzwerkkabeltyp ist praktisch immun gegen Signalstörungen

Netzwerkkabel sind von verschiedenen Typen, und die Eigenschaften eines Netzwerks hängen stark vom Typ des Netzwerkkabels ab. Es gibt viele Arten von Netzwerkkabeln, wie z. B. Twisted-Pair-Kabel. Koaxialkabel und Glasfaserkabel. Jede Signalstörung in ein Netzwerk beeinträchtigt jedoch den normalen Betrieb des Netzwerks. Es ist ein häufiges Problem in Netzwerken. Aufgrund von Signalstörungen kann ein Netzwerk unter verschiedenen Problemen leiden, wie z.

Unter verschiedenen Netzwerkkabeltypen sind Glasfaserkabel jedoch normalerweise gegen Signalstörungen immun. Diese Netzwerkkabel haben einige besondere Eigenschaften, die diesen Kabeltyp für Netzwerke, die frei von Signalstörungen bleiben können, sehr geeignet gemacht haben.

Glasfaserkabel

Glasfaserkabel werden auch als optische Faserkabel bezeichnet. Obwohl es sich um eine Baugruppe wie ein elektrisches Kabel handelt, enthält es optische Fasern (eine oder mehrere) zum Tragen von Licht. Die Elemente der optischen Faser haben Beschichtungen mit Kunststoffschichten. Ein Schutzrohr enthält diese Elemente, und diese Röhrchen sind geeignet, wo die Kabel verwendet werden. Unterschiedliche Anwendungen benötigen unterschiedliche Kabeltypen. Einige Beispiele für diese Anwendungen sind eine Fernkommunikation, die eine schnelle Datenverbindung in den verschiedenen Teilen eines Gebäudes festlegen.

Glasfaserkabel

Die Eigenschaften von Glasfaserkabeln, wodurch sie praktisch gegen Signalstörungen immun sind

Glasfaser -Netzwerkkabel haben spezielle Eigenschaften, die sehr hilfreich sind, um Signalstörungen zu verhindern. Einige der Hauptmerkmale von Glasfaserkabeln sind Immunität gegen Signalstörungen, nicht leitende Natur, eliminieren die Funkengefahr, die große Bandbreite, die Sicherheit von Informationen und Daten, bleiben von anderen Kabeln unberührt usw. Optikabel.

Verhinderung von Signalstörungen

Signalinterferenz ist eine Art elektromagnetischer Interferenz. Es ist eine Eigenschaft des Elektromagnetismus, für die während ihrer Bewegung über Leiter elektrischer Strom entlang der Magnetfelder erzeugt wird, und dafür wird der Stromfluss geändert. Die Störung tritt mit Koaxialkabeln auf. Glasfaserkabel bleiben jedoch frei von Störungen, da die Signalübertragung aufgrund des Stroms nicht auftritt. Es passiert aufgrund von Licht. So können Glasfaserkabel für die Installation an Stellen gut sind, an denen Signalstörungen die Signalübertragung beeinflussen können. Für Daten oder Informationsübertragung zwischen Computern ist die Glasfaser -Optik sehr gut.

Signalstörung

Nicht leitende Natur

Glasfaserkabel haben häufig nicht leitende Natur, da diese Kabel keine Metalle enthalten. Diese Kabel sind sehr für die Inneninstallation geeignet. Außerdem ist die Installation dieser Kabel wirtschaftlich. Installationen im Freien sind jedoch teuer, da diese Kabel eine hohe Stärke haben, um Umweltgefahren wie Beleuchtung zu erhalten. Durch die Installation von Schutzvorrichtungen um diese Kabel ist jedoch möglich, Anstöße und Bodenschleifen zu vermeiden.

Ein häufiges Problem bei Metall -Netzwerkkabeln ist, dass diese Kabel großartige Stromleiter sind. Diese Netzwerkkabel können Signalübertragungsprobleme mit subtilen Leistungsschwankungen verursachen. Die Metallnetzkabel werden unter der Annahme hergestellt, dass ein einheitliches Potenzial im Boden aufweist. In der Realität unterscheidet sich das Spannungspotential im Boden jedoch, wenn Netzwerkkabel unterschiedlichen Potentialen zwischen einem oder verschiedenen Gebäuden liegen.

Den Funkengefahr beseitigen

Das Vorhandensein eines elektrischen Punktes bedeutet, dass die Möglichkeit für Funken besteht. In einer solchen Situation wird die Signalübertragung schwierig. Ein kleiner elektrischer Funke kann eine große Explosion verursachen. Glasfaser -Netzwerkkabel haben jedoch keinen Strom, daher können diese nicht einmal den geringsten Funken erzeugen. Dies ist ein großer Vorteil für die Verwendung in explosiven Umgebungen wie Ölraffinerien, Chemieanlagen usw., da die Installation und die Betriebssicherheit verbessert werden.

Tolle Bandbreite

Ein Glasfaserkabel hat normalerweise eine hohe Kapazität für die Hochgeschwindigkeitsdatenübertragung über große Entfernungen. Diese Art von Netzwerkkabel hat keine unbegrenzte Bandbreite, aber die Bandbreite ist im Vergleich zu einem koaxialen Netzwerkkabel ziemlich hoch. Ein Koaxial -Netzwerk -Kabel deckt normalerweise einige MHz pro km als Bandbreite ab und ist im Vergleich zum Bandbreitenparameter (400 MHz pro km) eines Faserkabels ein sehr geringem Wert. Diese Werte variieren jedoch von Kabel zu Kabel.

Sicherheit von Informationen und Daten

Es gibt kein externes Magnetfeld mit einem Glasfaserkabel, da das elektromagnetische Feld innerhalb der Faser bleibt. Wenn die Faser vorhanden ist, ist es nicht möglich, auf die Signalübertragung zu tippen. Das Abfangen der Signalübertragung ist nicht möglich, daher sind Glasfaser -Netzwerkkabel eine sichere Möglichkeit, sensible Daten zu übertragen und den Datenschutz zu gewährleisten. Andererseits enthält ein Metall -Netzwerkkabel Magnetfelder, sodass es sehr einfach ist, Daten zu verletzen, indem Sie auf die Signalübertragung tippen. Es ist möglich, dieses Problem zu minimieren, wenn Sie den Draht abschirmen, aber nur eine Abschirmung bringt keine vollständige Lösung.

Von anderen Kabeln unberührt bleiben

Netzwerkkabel mit der erhöhten Fähigkeit der Kommunikationsübertragung sind sehr starr und dick. Diese Eigenschaften verschärfen den Kabelinstallationsprozess in Gebäuden. Für eine solche Installation müssen also spezielle Kanäle erstellt werden. Vergleichsweise sind Glasfaser -Netzwerkkabel für die Installation sehr einfach, da die Drähte klein und flexibel sind. Die Installation dieser Netzwerkkabel kann entlang elektrischer Kabel durchgeführt werden, und die Kabel werden nicht durch elektromagnetische Rauschen aus einem anderen Draht beeinflusst.

Es gibt Belüftungskanäle in allen Gebäuden. Es ist ziemlich einfach, die Netzwerkkabel über die Kanäle zu installieren. Da die Glasfaser-Netzwerkkabel klein sind, erfordern diese Kabel weniger feuerressender Materialien und weniger Platz. Die Kabel sind leicht; Aus diesem Grund sind diese für tragbare Installationen sehr geeignet.

Signalstörungen in jedem Netzwerk sind eine große Störung. Niemand erwartet dieses Phänomen. Signalinterferenz erzeugt mehrere Komplexitäten bei der Signalübertragung. Aus diesem Grund ist die Auswahl des geeigneten Netzwerkkabeltyps wichtig, um ein interferenzfreies Netzwerk sicherzustellen. Glasfaserkabel eignen sich hervorragend, um durch Signalstörungen nicht betroffen zu bleiben.

Die Eigenschaften von Glasfaserkabeln haben diesen Kabel-Typ-A-Sonderüberlegenheit gegenüber anderen Kabeltypen wie Twisted-Pair-Kabeln, Koaxialkabeln usw. gegeben aus Signalstörungen.